Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Herzlich willkommen im Forschungsverbund "Autonomie im Alter"

Selbstbestimmtes Altern in der Region Sachsen-Anhalt

Laut aktueller bevölkerungsstatistischer Prognosen wird das Bundesland Sachsen-Anhalt in den kommenden Jahrzehnten im Ländervergleich besonders stark von den Folgen des demografischen Wandels betroffen sein. Vor diesem Hintergrund gilt es,  technologische und soziale Innovationen zu entwickeln, die die Potenziale einer alternden Gesellschaft gezielt fordern und fördern, damit ältere Bürger_innen so lange wie möglich selbstbestimmt leben und am gesellschaftlichen Leben teilhaben können.

Vor diesem Hintergrund starteten zu Beginn des Jahres 2016 im gemeinsam gegründeten Forschungsverbund „Autonomie im Alter“ in 19 Verbundprojekten Wissenschaftler_innen aus Magdeburg, Halle und Wernigerode im Bundesland Sachsen-Anhalt ihre Forschungsarbeit. Ihre Verbundprojekte verfolgen das Ziel, Strategien zum gesellschaftlichen Umgang mit den Herausforderungen des demografischen Wandels in der Region zu entwickeln. Der Forschungsverbund wird durch Fördermittel des Landes Sachsen-Anhalt und der EU finanziert.

Auf den folgenden Seiten sind sie herzlich eingeladen, den Verbund "Autonomie im Alter" kennenzulernen.
Lesen Sie hierzu jetzt den Newsletter der Forschungsverbundes Autonomie im Alter

2016_11_16_Wordcloud_AiA_3

 

Letzte Änderung: 19.09.2017 - Ansprechpartner: Julia Piel
 
 
 
 
Kontakt
Zentralprojekt AiA
Projektleitung:
Dr. Astrid Eich-Krohm
Institut für Sozialmedizin und Gesundheitsökonomie (ISMG)
Leipziger Str. 44
39120 Magdeburg
Tel.: (0) 391 61-24322
E-Mail: astrid.eich-krohm@med.ovgu.de
 
 
 
 
AiA_Logo_neu

Logos